Referenzen seit 2004


Referenzen vor 2004

Übersicht

Amphibienkartierung
Ansiedlung von Gr├╝nlandarten
Artenkartierung
Artenschutzrechtlicher Fachbeitrag
Baubegleitung
Baumkataster
Biotopkartierung
Biotopschutzrechtlicher Fachbeitrag (┬ž 30 BNatSchG)
Bodenkunde
EDV / Datenbankentwicklung
Eingriffbilanzierung
Exkursion
Fachliche Beratung
Faunistische Kartierung
Faunistische Potentialabsch├Ątzung
FFH-Monitoring
FFH-Vertr├Ąglichkeitsstudie
Fischkartierung
Fledermauskartierung
Floristische Kartierung
Gestaltungskonzept
GIS
Gr├╝nlandextensivierung
Gutachterliche Stellungnahme
Haselmauskartierung
Hautfl├╝glerkartierung
Heuschreckenkartierung
Insektenkartierung
Kartenerstellung
Landschaftspflegerischer Begleitplan (LBP)
Landschaftspflegerischer Fachbeitrag
Lehre
Libellenkartierung
Luftbildauswertung
Ma├čnahmenkonzept
Molluskenkartierung
Monitoring / Erfolgskontrolle
Naturlehrpfad
Pflege- und Entwicklungsplan
Reptilienkartierung
Schmetterlingskartierung
Schulung / Fortbildung
S├Ąugerkartierung
Teilr├Ąumliches Entwicklungskonzept
Umsetzung von Naturschutzma├čnahmen
Umsiedlung von Amphibien
Umsiedlung von Fischen
Umsiedlung von Gro├čmuscheln
Umsiedlung von Mollusken
Umsiedlung von Pflanzen
Umweltvertr├Ąglichkeitsstudie (UVS)
Vegetationskartierung
Vogelkartierung
Vortrag
Wasserrahmenrichtlinie
├ľffentlichkeitsarbeit

Molluskenkartierung

2017
Umsiedlung der Zierlichen Tellerschnecke (Anisus vorticulus) aus dem B-Planentwurfsgebiet Bergedorf 99 - Erstellung eines Umsiedlungskonzeptes

Nachdem in einer Vorstudie nachgewiesen werden konnte, dass die Umsiedlung von Vorkommen der gesetzlich streng gesch├╝tzten Zierlichen Tellerschnecke (Anisus vorticulus, FFH-RL Anhang IV) bei geeigneten Rahmenbedingungen grunds├Ątzlich m├Âglich ist, soll die konkrete Umsiedlung eines bekannten Bestandes im Raum Bergedorf vorbereitet werden. Nach den zuvor definierten Kriterien wurde an der Anzahl optisch geeigneter Gew├Ąsser in 3 Zielgebieten ausgew├Ąhlt, die f├╝r eine Umsiedlung infrage kommen. Diese Gew├Ąsser wurden daraufhin vegetationskundlich und im Hinblick auf die vorkommenden Mollusken untersucht, um die Rahmenbedingungen f├╝r die Umsiedlung definitiv bestimmen zu k├Ânnen. Anschlie├čend wurde ein Konzept f├╝r die konkret durchzuf├╝hrenden Ma├čnahmen f├╝r die Umsiedlung erstellt.

Auftraggeber: Bezirksamt Bergedorf Dezernat Wirtschaft, Bauen und Umwelt Fachamt Stadt- und Landschaftsplanung Abteilungsleiter Landschaftsplanung B / SL 30

.

2016
IBA-Projektgebiet Georgswerder: Bebauungsplan Wilhelmsburg 98 - Fiskalische Stra├če, Arten- und Biotopschutzbeitrag 2016

Die IBA Hamburg entwickelt an der fiskalischen Stra├če in Hamburg Georgswerder den Bebauungsplan Wilhelmsburg 98. Als Grundlage des Planes wurde eine umfassende faunistische Kartierung und eine detaillierte Biotopkartierung vorgenommen und im Hinblick auf die Planung ausgewertet. Es wurden Vorschl├Ąge zur Eingriffsminimierung und zu m├Âglichen Ausgleichs- und Ersatzma├čnahmen abgeleitet.

Auftraggeber: IBA Hamburg GmbH

.

2015
Kiesabbau Unterer Landweg, V. Bauabschnitt - Biologische Bestandsaufnahme und Bewertung von Ausgleichsfl├Ąchen in Kirchwerder

Im Rahmen des Kiesabbau Hamburg-Moorfleet ist die umfangreiche Ausweitung des vorhandenen Baggersees vorgesehen. Die Ma├čnahmen erfordern die Bereitstellung von Ausgleichsfl├Ąchen durch den Investor. Im Rahmen des vorliegenden Gutachtens wurde eine potentielle Ausgleichsfl├Ąche in den Kirchwerder Wiesen (Hamburg Kirchwerder) innerhalb des Naturschutzgebietes vegetationskundlich und Faunistisch untersucht. Auf der Grundlage der Ergebnisse erfolgte eine Bewertung der Aufwertungsm├Âglichkeiten im Sinne des Naturschutzes und damit das Ausgleichspotenzials der Fl├Ąchen. Es wurde eine Entwicklungskonzeption erarbeitet.
Lagekarte - Zeigen in Google Earth

Auftraggeber: RBS Kiesgewinnung GmbH & Co. KG

.

2015
Obere Dove-Elbe, Gew├Ąsserausbau, Biologische Untersuchungen 2014

Der obere Abschnitt der Dove-Elbe zwischen Altengamme und Neuengamme im Bereich der Vier- und Marschlande in Hamburg Bergedorf muss aus Gr├╝nden der Binnenentw├Ąsserung ausgebaut werden. Der Flussabschnitt liegt zum Teil zwischen intensiven Nutzungsfl├Ąchen der Landwirtschaft, ist im Detail aber naturnah ausgebildet. Die Ma├čnahme war im Hinblick auf artenschutzrechtliche Belange zu ├╝berpr├╝fen. Es sollten Vorschl├Ąge zur Minimierung der potentiellen Eingriffe auf Grundlage von Artenkartierungen erarbeitet werden. Im Rahmen des Gutachtens wurden die Amphibien, V├Âgel, Mollusken und S├Ąugetiere im Gebiet kartiert. Unter anderem konnten Vorkommen des Elbebibers festgestellt werden.
Lagekarte - Zeigen in Google Earth

Auftraggeber: B├ľP B├╝ro f├╝r ├Âkologisch-faunistische Planung

.

2012
Bewertung des Erhaltungszustands der Bauchigen Windelschnecke (Vertigo moulinisana) als Art des Anhangs II der FFH-RL im Gebiet Kiebitzbrack 2010/11

Im Rahmen von Kartierungen f├╝r die Aufstellung einer Pflege- und Entwicklungsplanung f├╝r Ausgleichsfl├Ąchen s├╝dlich des NSG Kiebitzbrack wurden im S├╝dosten der Vier- und Marschlande gr├Â├čere Best├Ąnde der nach Europarecht gesch├╝tzten Bauchigen Windelschnecke (Vertigo moulinsiana) festgestellt. Im Rahmen des FFH Monitoring sind diese Best├Ąnde n├Ąher untersucht und bewertet worden. Die Arbeiten wurden fast ausschlie├člich von Andreas Haack (B├ľP) durchgef├╝hrt.
Lagekarte - Zeigen in Google Earth

Auftraggeber: B├ľP B├╝ro f├╝r ├Âkologisch-faunistische Planung

.